dresden-unipress.com Alle Informationen rund um Dresden

Zuschüsse für Dresdens Wohnungen steigen weiter

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Das Jobcenter und das Sozialamt in Dresden passen zu Beginn des neuen Jahres die Wohnungszuschüsse an. Demnach steigen die Richtwerte je nach Größe des Haushaltes um drei bis elf Prozent an. Insbesondere bei Alleinlebenden und bei Haushalten mit vier Personen sei der Anstieg am größten. Die Stadtverwaltung teilte mit, dass bei Alleinlebenden beispielsweise nun 378 Euro Kaltmiete möglich ist, das sind 20 Euro mehr als im Vorjahr.

Am größten ist der Zuschuss aber bei Haushalten mit fünf Personen oder mehr zu spüren. Da steigt der Zuschuss um fast 80 Euro an. Einen Anspruch auf diese Übernahme haben Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld. “Die neuen Angemessenheitsrichtwerte spiegeln die steigenden Mieten am Dresdner Wohnungsmarkt wider”, so die Sozialbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann.

Die Anhebung zum Jahresanfang 2019 ist der turnusmäßigen Überprüfung der Angemessenheitsrichtwerte im Abstand von zwei Jahren zu verdanken. Die Berechnung wird mit dem Dresdner Mietpreisspiegels sowie der letzten Bürgerumfrage erstellt. Ende 2020 werden also die Richtwerte erneut geprüft. Die Berechnung und wissenschaftliche Auswertung wurde vom Darmstädter Forschungsinstitut Wohnen und Umwelt im Auftrag der Stadt Dresden ermittelt und geprüft.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-unipress.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv