dresden-unipress.com Alle Informationen rund um Dresden

Supermarkt greift mit Sensoren gegen Parksünder durch

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Vermehrt nutzen Autofahrer die Parkplätze von Lidl, Aldi & Co. ohne den Supermarkt überhaupt betreten zu wollen. Für die tatsächlichen Kunden werden die Parklücken dadurch knapp. Discounter sind oft die letzten kostenlosen Parkplätze in der Innenstadt oder den zugeparkten Wohnvierteln.

Am Anfang versuchten sich die Märkte noch mit Parkuhren zur Wehr zu setzen. Doch auch hier tricksten die Fremdparker. Sie kamen zum Auto zurück und stellten die Uhr wieder vor.

Lidl reagiert nun auf diese Umstände und hat seine Filialen auf der Chemnitzer Straße in Dresden und der Pulsnitzer Straße in Radeberg aufgerüstet. Die Parkplätze wurden mit Sensoren versehen, die erkennen wie lange ein Parkplatz besetzt ist. Sobald die Höchstdauer der Parkzeit überschritten wurde, alarmiert ein System automatisch einen externen Dienstleister der Parksünder abstraft.

Auch wenn Kunden ausgiebige Einkäufe zu erledigen haben, sei es kein Problem wenn es auch mal länger dauert. Die Gebühr kann storniert werden, wenn durch den Kassenzettel eine längere Einkaufszeit nachgewiesen werden kann.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-unipress.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv