dresden-unipress.com Alle Informationen rund um Dresden

AIG erhält Genehmigung für Brexit-Umstrukturierung

Der Versicherer AIG Europe Limited (AEL), die europäische Tochter des internationalen Versicherungsunternehmen American International Group, hat die Genehmigung des High Court von England und Wales erhalten, in Vorbereitung auf den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU), ihre Geschäftstätigkeiten auf zwei neue Versicherungsgesellschaften zu übertragen: die in Großbritannien ansässige American International Group UK (AIG UK) und die AIG Europe S.A. mit Sitz in Luxemburg (AESA). Mit dieser Genehmigung liegen alle formalen Voraussetzungen vor, um die Neuaufstellung der europäischen Geschäftstätigkeit von AIG abzuschließen und sicherzustellen, dass AIG für den Brexit gut positioniert ist.

Die Überführung des gesamten Bestandsgeschäfts in die beiden neuen Gesellschaften noch vor dem Austritt Großbritanniens aus der EU stellt sicher, dass der Versicherungsschutz der Kunden sowohl in Großbritannien als auch in Europa ununterbrochen gewährleistet ist – und zwar unabhängig davon, wie die Beziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU ausgestaltet sein wird. Beide Gesellschaften werden ab dem 1. Dezember 2018 mit dem Zeichnen von Versicherungsgeschäft beginnen und die Versicherungsnehmer der AEL zu diesem Datum von der AEL auf die jeweils zuständige neue Gesellschaft transferieren.

Aktuell betreibt die AIG ihr Geschäft in Europa über eine Versicherungsgesellschaft, die AEL mit Hauptsitz in London, Großbritannien, mit Zweigniederlassungen in ganz Europa. Im Rahmen der Neuaufstellung wird die AEL auf die neue Versicherungsgesellschaft AESA verschmolzen.

Die AIG UK wird ihren Hauptsitz in London haben und das bestehende Geschäft der AEL in Großbritannien fortführen. Großbritannien ist für AIG der größte Markt in Europa.

AESA wird ihren Hauptsitz in Luxemburg Stadt, Luxemburg haben mit 21 Zweigniederlassungen im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz.

Anthony Baldwin CEO der AEL und AIG UK freut sich über die Entscheidung: „Heute ist ein wichtiger Tag für uns und unsere Kunden. Eventuelle Unsicherheiten, die durch den Brexit entstehen können, sind durch die Übertragung des Bestandsgeschäfts ein für alle Mal ausgeschlossen. Die Neuaufstellung stärkt die weitreichende Marktpräsenz der AIG in Europa und stellt sicher, dass unsere Kunden und Partner auch nach dem Brexit optimal betreut werden – unabhängig davon, wie die zukünftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union aussehen werden.“

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-unipress.com Alle Informationen rund um Dresden

Archiv